Papierflugpiloten wanted: Österreich sucht die Superflieger!

Die Nase zu schwer, der Flügel zu kurz, der Schwanz zu lang: Österreichs Studenten denken pausenlos nur noch an das eine – wie baue ich den perfekten Papierflieger.

Gesucht werden ideenreiche Faltkünstler mit starkem Wurfarm, die bei der Papierflug-Weltmeisterschaft vom 8. bis 9. Mai im Salzburger Hangar-7 dabei sein wollen, wenn die Champions in den Kategorien „Longest Distance“, „Longest Airtime“ und „Aerobatics“ ermittelt werden. Wer hier für Österreich gegen die internationale Konkurrenz antreten darf, entscheidet sich beim ÖSterreichfinale. Die besten Österreichischen Papierflieger treffen am 11. April im Universitätssportzentrum Schmelz in Wien aufeinander.

Jeder Papierflugpilot, der heiß ist auf den Titel des Red Bull Paper Wings Champion 2015, kann seinen Flieger bei den Qualiflyings an einigen auserwählten Universitäten und Fachhochschulen ins Rennen schicken. Die Anmeldung kostet außer ein paar Sekunden Zeit nichts, alle nötigen Daten sind unter www.redbullpaperwings.com leicht einzugeben. Geflogen wird bei der Papierflieger-WM um den Sieg in drei Disziplinen: Longest Distance, Longest Aritime und Aerobatics (Kunstflug). Die jeweils besten Piloten in diesen Kategorien gewinnen ein Flugticket, das sie zum finalen Showdown vom 8. bis 9. Mai der weltbesten Falter in die Mozartstadt Salzburg bringt.

Zu wissen, was ein Blatt Papier ist, ist die wichtigste Voraussetzung für die Teilnahme an Red Bull Paper Wings. Dennoch ist das Falten eines leistungsfähigen Fluggeräts alles andere als nur ein Schülerstreich: Papierflieger dienten als Prototypen im Flugzeugbau und bis heute beschäftigen sich Physiker und Bastler mit der Optimierung der Aerodynamik dieser lautlosen Gleiter.

Alle Qualiflyings in Österreich:

Melde Dich jetzt online oder vor Ort an deiner Uni an.