Die besten Papierflieger der Nation sind gelandet

Announcement
Red Bull Paper Wings

Die besten Papierflieger der Nation sind gelandet

Das Österreich-Finale von Red Bull Papier Wings 2012 wurde im Naturhistorischen Museum in Wien entschieden: Ulrich Tesarik, Udo Kotzian und Thomas Kriebernegg segeln als die drei besten Papierflieger der Nation zum Weltfinale in den Hangar-7 in Salzburg.

Die Herausforderung scheint einfach zu sein. Mit einem Blatt ganz gewöhnlichem Papier (80 Gramm/m2) sollen Aerodynamik und Kreativität verbunden werden – und die besten Papierfliegen segeln zum Weltfinale nach Salzburg Anfang Mai. Insgesamt geht es um drei Disziplinen: „Longest Airtime“, „Longest Distance“ und „Aerobatics“.
Udo Kotzian legte stolze 34 Meter zurück. Ulrich Tesarik landete seinen Papierflieger erst nach einer Flugzeit von 8,6 Sekunden sicher am Boden. Den besten Auftritt im Aerobatic-Flying lieferte mit 28 Punkten Thomas Kriebernegg.

Nun haben die drei Chefpiloten, allesamt Flug-Freaks und Hobby-Aerodynamiker, bis Anfang Mai 2012 Zeit zum Trainieren. Dann findet im Salzburger Hangar-7 das Weltfinale von Red Bull Paper Wings statt. Insgesamt werden je drei Teilnehmer aus 85 Ländern an den Start gehen. Die besten Piloten werden am 4. und 5. Mai im Hangar-7 in Salzburg den Weltmeister ermitteln.
Den bisher weitesten Flug mit einem Papierflieger schaffte der US-Amerikaner Joe Ayoob, der fast 69 Meter schaffte. Das ist weiter, als die Gebrüder Wright in ihren Anfängen kamen.

back